Dibbefrauenstein

Der Erzählung nach soll hier eine Trödlerin mit „Marburger Dibbercher“ ermordet worden sein. Sie war auf dem Weg nach Frankenberg, um dort ihre Waren zu verkaufen. Nur noch 18 Pfennige habe sie bei sich gehabt. Über diese Untat aus dem Jahre 1852 ist nichts weiteres bekannt. Dennoch wurde der Frau ein Gedenkstein gesetzt.

Dibbefrauenstein